Heinsberg Aktuell

Infos für Unternehmen

ansprechpartner_nrw.jpg

Meldung vom 31.03.2020

„NRW-Soforthilfe 2020“ für Kleinbetriebe, Freiberufler, Solo-Selbstständige und Gründer ist am Freitag, dem 27. März 2020, gestartet.

Die Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen vom 25. März 2020 zur NRW-Soforthilfe 2020 finden Sie hier.

Anträge aus dem Sofortprogramm für „NRW-Soforthilfe 2020“ für Kleinbetriebe, Freiberufler und Solo-Selbstständige können ab sofort online gestellt werden. Die entsprechenden Information des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW zum Programm, FAQ's etc. finden Sie hier.

Weitere ergänzende Information stellt das Ministerium unter folgendem Link zur Verfügung: https://www.wirtschaft.nrw/coronavirus-informationen-ansprechpartner

 

 

Die Bezirksregierung Köln ist Ansprechpartner für Unternehmen aus der Stadt Heinsberg, den Zugang und das Antragsformular finden sie hier.

 

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen und Steuern möglich

Die Finanzverwaltung kommt von der Krise betroffenen Unternehmen auf Antrag mit zinslosen Steuerstundungen (Einkommen-, Körperschaft- und Umsatzsteuer) und der Herabsetzung von Vorauszahlungen (Einkommen-, Körperschaft- und Gewerbesteuer) entgegen und nutzt ihren Ermessensspielraum zu Gunsten der Steuerpflichtigen weitestmöglich aus. Für Anträge steht ein stark vereinfachtes Antragsformular zur Verfügung.

Hier geht es zu einem Musterbrief für die entsprechende formlose Beantragung bei Ihrer Krankenkasse (Quelle: BVMW)

 

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an. Wir unterstützen Sie!

Wirtschaftsförderung der Stadt Heinsberg

Michael Dahmen M.A.

02452 - 14 80 10 oder 0177 9226977

wirtschaftsfoerderung@heinsberg.de

 

Meldung vom 24.03.2020

Aufgrund der Coronakrise gibt es erheblichen Bedarf nach unbürokratischen Soforthilfen für Kleinstunternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen sowie für Soloselbständige und Angehörige der freien Berufe, die oft keine Kredite erhalten und über keine weiteren Sicherheiten und Einnahmen mehr verfügen. Bund und Land weisen daher einen Rettungsschirm für Unternehmen aus.

Zur Sicherung der wirtschaftlichen Existenz der Antragsteller und zur Überbrückung von akuten Liquiditätsengpässen, u.a. durch laufende Betriebskosten wie Mieten, Krediten für Betriebsräume, Leasingraten hat die Bundesregierung umfangreiche Hilfen beschlossen, u.a. eine finanzielle Soforthilfe in Höhe von bis zu 9.000 € (Einmalzahlung für 3 Monate) für Unternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten bzw. bis zu 15.000 € für Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten.

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/20200323-50-millarden-euro-soforthilfen-fuer-kleine-unternehmen-auf-den-weg-gebracht.html

+++ Anträge auf Soforthilfe können NOCH NICHT gestellt werden. Wir informieren Sie hier sobald dies möglich ist. +++

Die diesbezügliche Pressemitteilung des Landes NRW finden Sie hier:

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/soforthilfen-fuer-kleinunternehmen-nordrhein-westfalen-ergaenzt-zuschuesse-des

Im Folgenden finden Sie aktuelle Informationen und Maßnahmenübersichten.

Gebündelte Informationen des Landes NRW zum Corona-Virus (auch über Maßnahmen für Unternehmen): https://www.land.nrw/corona

Info-Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mit Übersicht zu Maßnahmen für Unternehmen: https://www.bmwi.de/Navigation/DE/Home/home.html

Info-Seite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW zu Maßnahmen für Unternehmen: https://www.wirtschaft.nrw/coronavirus-informationen-ansprechpartner

Antrag auf Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus - Informationen und Formulare: https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/steuererleichterungen-aufgrund-der-auswirkungen-des-coronavirus

Informationen und Formulare zu Tätigkeitsverbot und Verdienstausfall des Landschaftsverbandes Rheinland finden Sie hier.

Info-Seite der NRW.Bank: https://www.nrwbank.de/de/corporate/presse/corona-hilfe-nrwbank.html

Info-Seite der KFW-Bank: https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

Soforthilfen für Kultur- und Weiterbildungseinrichtungen: www.mkw.nrw/Informationen_Corona-Virus

Zudem ist vorgesehen, die Insolvenzantragspflicht bis zum 30. September 2020 auszusetzen. Eine entsprechende Vorabinformation des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zum Insolvenzrecht finden Sie hier.

Die Industrie- und Handelskammer Aachen bietet ebenfalls weitreichende Informationen für Unternehmen: https://www.aachen.ihk.de/standortpolitik/standort-region-aachen/corona-virus-4711726

Auch die Handwerkskammer Aachen bietet unter folgendem Link einen sehr guten Überblick für ihre angeschlossenen Unternehmen, sowie die Kontaktdaten ihrer spezialisierten Berater:

https://www.hwk-aachen.de/beratung/corona.html

Zum Beispiel bei Fragen zu Liquiditätssicherung, Förderpaketen, geplanten Soforthilfen für Handwerksunternehmen:

Herr Jonas Lieser: 0241- 471 129

Information und Beratung bietet auch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg:

http://www.wfg-kreis-heinsberg.de

Info-Hotline WFG: 02452-131824

Darüber hinaus steht Ihnen auch das landesweit geschaltete

NRW.BANK-Service-Center: 0211-91741 4800

direkt für eine entsprechende Information zur Verfügung.

 

Haben Sie Fragen, sprechen Sie uns an. Wir unterstützen Sie!

Wirtschaftsförderung der Stadt Heinsberg

Michael Dahmen

02452 - 14 80 10 oder 0177 9226977

« zurück

Infos für Unternehmen

Infos für Unternehmen
mit freundlicher Unterstützung von:
Alliander AG
Festhalle-Oberbruch
Florack