Veranstaltungen im Überblick

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
1 2 3


Suchen Sie eine Veranstaltung?

Nutzen Sie doch die nachfolgende Funktion oder die erweiterte Suche um die gewünschten Termine zu finden.

Terminsuche:

 

Erweiterte Suche


Tagesansicht 22.11.2017
Für heute liegen 3 Termine vor:

Ort: Heinsberg
Zeit: 29.10.17 - 10.12.17
Kategorie: Ausstellung
Ausstellung "Menschen bei Glanzstoff - Historische Momente"

Ort: BEGAS HAUS - Museum für Kunst und Regionalgeschichte Heinsberg, Hochstraße 19-21, 52525 Heinsberg

Vom Glühfaden.... zur Carbonfaser
Die Ausstellung spannt einen Bogen von den Gründervätern und der Entwicklung des Glühfadens über die einzelnen Epochen der Vereinigten Glanzstofffabriken AG bis in die Neuzeit. Fotos, Industriegemälde, Textilien, historische Originalfilme und Dokumente sowie vielfältige Exponate dokumentieren die Entwicklung des Standortes Oberbruch. Ein Highlight ist der eigens für Ausstellung restaurierte Pfau, eine Textilstickerei aus dem Jahr 1900. Toho Tenax ergänzt die Ausstellung mit ihren Produkten und deren Einsatzmöglichkeiten für hochentwickelte technische Anwendungen. Somit schließt sich der Kreis; denn die Glühfäden von 1891 sind die Carbonfasern von heute.

Öffentliche Führungen finden jeweils am 2. und 4. Sonntag des Monats um 14.30 Uhr nach Vereinbarung statt.

 


Ort: Dremmen
Zeit: 22.11.17 , 07:00 - 13:00 Uhr
Kategorie: Märkte
Wochenmarkt in Dremmen

Parkplatz Mehrzweckhalle, Sebastianusstraße


Ort: Heinsberg
Zeit: 22.11.17 , 19:00 Uhr
Kategorie: Vortrag
VHS-Vortrag: "Der Streit über die Armut - Anmerkungen zum deutschen Armutsdiskurs"

Ort: VHS-Gebäude, Raum E8, Westpromenade 9, 52525 Heinsberg

Referent: Prof. erm. Dr. Dr. h.c. Hradil

Info:
Seit Jahrhunderten wird das Thema Armut kontrovers diskutiert. Diejenigen, die Leistung und Tüchtigkeit für sich in Anspruch nahmen, sahen Armut oft anders als viele Arme oder karitative Einrichtungen. Heute scheiden sich die Geister unter anderem an der Frage, wie "schlimm" relative Armut in Wohlstandsgesellschaften im Vergleich z.B. zu hungernden Menschen in Afrika ist. Besonders heftig gehen die Meinungen darüber auseinander, ob sich Armut auf Einkommensmangel beschränkt oder ob sich mittlerweile in Deutschland eine Unterschicht mit eigenen Denk- und Verhaltensweisen herausgebildet hat. In diesem Diskurs lassen sich vier Auffassungen wachsender Radikalität unterscheiden: Eine Sichtweise verneint, dass es in Deutschland mittlerweile eine Unterschicht gibt. Vertreter einer anderen Ansicht diagnostizieren insofern eine Unterschicht, als die Resignation innerhalb der armen Bevölkerung zunimmt. Eine dritte, politisch durchaus brisante Auffassung geht davon aus, dass es mittlerweile in der armen Bevölkerung ein eigenes System des Denkens und Verhaltens gibt. Ein besonders radikaler, oft kritisierter vierter Standpunkt gibt darüber hinaus der Unterschicht die Schuld an ihrer Situation und Lebensweise, unter anderem wegen eines Mangels an Disziplin. Kritische Stimmen weisen darauf hin, dass viele Aspekte dieser Debatte im Grunde an die Mittelschicht adressiert sind, um so sozialpolitische Leistungskürzungen zu legitimieren, ein Feindbild zu schaffen und Angst vor dem sozialen Abstieg zu schüren. Diese Strategie erzeuge nicht selten Aggressivität gegenüber Armen, Arbeitslosen oder Migranten.

entgeltfrei
Anmeldung nicht erforderlich!

 


Lutherjubiläum 2017

Lutherjubiläum 2017
mit freundlicher Unterstützung von:
Bestattungshaus Dohmen
Achim Dohmen Bestattungen
lekker Strom