Heinsberg Aktuell

Bürgermeister Louis und das Komitee Heinsberger Karneval verleihen Komiteeorden

20210203_103118.jpg

Meldung vom 13.02.2021

Video: Bürgermeister Kai Louis und dem Komiteevertreter Guido Peters im Zwiegespräch.mp4

Am Karnevalssamstag, dem 13.02.2021 würde der Karneval im Stadtgebiet Heinsberg mit der traditionellen Rathauserstürmung einen seiner Höhepunkte erreichen. Viele hunderte Narren, organisierte und nicht organisierte, bevölkern in der Regel zu diesem Anlass die Stadt Heinsberg.

Höhepunkt der Veranstaltung ist die Redeschlacht zwischen dem Bürgermeister und den Komiteegesellschaften um den Einzug ins Rathaus und die Macht an den närrischen Tagen.

All das wird in diesem Jahr der epidemischen  Lage zum Opfer fallen.

Damit entfallen leider auch traditionelle Ordensverleihungen, die bei einem Empfang im Vorfeld der Rathauserstürmung erfolgen.

Der Bürgermeister und das Komitee Heinsberger Karneval zeichnen im Rahmen dessen normalerweise verdiente Bürger, Amtsträger und Honoratioren der Stadt Heinsberg sowie die Senatoren des Komitees mit dem Komiteeorden aus.

In den Wochen zuvor ist der Orden bereits auf zahlreichen Veranstaltungen an verdiente Karnevalisten der Komiteevereine verliehen worden.

All das kann und darf in diesem Jahr nicht erfolgen, obwohl ein Komiteeorden für die Session 2020/21 auf Grund notwendiger, langfristiger Planungen auch in diesem Jahr entworfen und vorhanden ist.

Dem Komitee Heinsberger Karneval ist es in Absprache mit und ausdrücklicher Unterstützung durch den Bürgermeisters Kai Louis leicht gefallen, eine Idee zu entwickeln, an wen und in welchem Rahmen die Komiteeorden in dieser besonderen Ausnahmesituation verliehen wird.

Alle Karnevalsvereine haben seit ziemlich genau einem Jahr keine Planungssicherheit, mussten sich seit März 2020 jedoch auf alle Eventualitäten vorbereiten. Dies galt und gilt umso mehr für die vielen Tanzgruppen und Mariechen. Sie und die Trainer- und Betreuerteams waren und sind es, die mit Optimismus und großem Improvisationstalent das ganze Jahr über ihre Trainings- und Übungsabende aufrecht erhalten haben, Tänze einstudiert haben, die nicht aufgeführt werden können bzw. dürfen und so Gruppen von bis zu 30, meist weiblichen, Tänzern beisammen gehalten haben.

Damit haben insbesondere die Trainerinnen, Trainer, Betreuerinnen und Betreuer in einer für Vereine schwierigen Zeit den Zusammenhalt innerhalb der Karnevalsvereine gefördert und für die Zukunft bewahrt.

Bürgermeister Kai Louis hierzu: „Im Rahmen des Kommunalwahlkampfes habe ich einige Tanzgruppen zu ihrem Training besuchen dürfen. Es war beeindruckend, wie die Gruppen die Umstände meisterten, in privaten Gärten, auf Sportplätzen oder in Gewerbehallen mit großem eigeninitiativem Engagement Trainingsmöglichkeiten geschaffen haben und den Vereinszusammenhalt in dieser schweren Zeit damit gefördert haben.

Dieses Engagement zu würdigen ist das Ansinnen des Bürgermeisters und des Komitee Heinsberger Karneval.

Sobald es die Coronaschutzverordnungen zulassen, wird es eine gemeinsame Veranstaltung des Bürgermeisters und des Komitee Heinsberger Karneval geben. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird den ca.  200 Trainerinnen/Trainern, Betreuerinnen/Betreuern der Tanzgruppen und Mariechen der Komiteevereine, in Anerkennung ihrer Verdienste für ihre jeweiligen Karnevalsvereine feierlich der besondere Sessionsorden 2020/21 des Komitee Heinsberger Karneval verliehen.

Sowohl das Komitee Heinsberger Karneval als auch Bürgermeister Kai Louis sind sicher, dass diese Ehrung von all jenen mitgetragen wird, die in diesem Jahr auf Grund der Umstände auf ‚ihren Orden‘ verzichten müssen.

 

 

 

 

 

 

« zurück

Corona Warn-App kostenlos

Corona Warn-App kostenlos
mit freundlicher Unterstützung von:
Ratskeller - Stadthalle
Festhalle-Oberbruch
Tenzer