Heinsberg Aktuell

Neue Wirtschaftshilfen für Selbständige und Unternehmen

20201112-novemberhilfe-verfahren-der-abschlagszahlung-steht.png

Meldung vom 10.02.2021

Der seit dem 2. November 2020 geltende Lockdown betrifft auch die Wirtschaft in der Stadt Heinsberg. Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen sind trotz staatlicher Hilfen vielfach wirtschaftlich geschwächt. Die Bundesregierung und die Landesregierungen haben daher beschlossen, diese schnell und umfangreich zu unterstützen. Betroffene können eine außerordentliche Wirtschaftshilfe erhalten, die bis zu 75 Prozent des Umsatzes des Vorjahresmonats erfasst. Außerdem wird die Überbrückungshilfe verlängert und für die hauptbetroffenen Wirtschaftsbereiche wesentlich verbessert.

Update:

Seit dem 10. Februar können mit Hilfe des Steuerberaters Anträge für die Überbrückungshilfe III gestellt werden. Eine Reihe weiterer Unternehmen aus einem ggü. der Überbrückungshilfe II erweiterten Branchenspektrum wie zum Beispiel Einzelhandel, Reisebüros und -veranstalter, Kultur- und Veranstaltungswirtschaft sowie Soloselbständige etc. können bei Vorliegen der Voraussetzungen unterstützt werden. Ihr Steuerberater hilft gerne.

https://www.ihk-nordwestfalen.de/coronavirus/finanzierung/corona-ueberbrueckungshilfe-iii-und-neustarthilfe-4969700

 

Die Überbrückungshilfe bietet finanzielle Unterstützung für kleine und mittelständische Unternehmen, Selbstständige sowie gemeinnützige Organisationen. Sie hilft, Umsatzrückgänge während der Corona-Krise abzumildern. Die Förderung ist ein gemeinsames Angebot von Bund und Ländern.

Die Überbrückungshilfe wurde nun verlängert.

Die Überbrückungshilfe II umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Anträge für diesen Zeitraum können gestellt werden. Die Antragsfrist endet am 31. März 2021.

Zur Überbrückungshilfe III gehört auch die sogenannte „Neustarthilfe für Soloselbständige“. Zu den zu berücksichtigenden Kosten soll für diese Gruppe künftig eine einmalige Betriebskostenpauschale von 25% des Umsatzes im Vergleichszeitraum zählen. Unternehmen der Veranstaltungs- und Kulturbranche können zudem für den Zeitraum März bis Dezember 2020 Ausfallkosten geltend machen.

Weitere Informationen zur Antragstellung, Abläufe, Fristen, Förderhöhen etc. finden Sie unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

 

Einige Links zu weiterführenden Informationen:

Zusammenfassung des Bundeswirtschaftsministeriums

Infoseite der NRW-Bank

Infoseite der KFW-Bank

Unterstützung für Kunst und Kultur während der Corona-Pandemie

Gesetzestext zur Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis 31.12.2020

Infoseite der IHK Aachen zu Unterstützungen

Infoseite der Handwerkskammer Aachen zu Unterstützungen

Infohotline 02452/13 18 24 der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg

Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Heinsberg sind:

Michael Dahmen: 02452/148010

Holger Louis: 02452/148012

 

 

 

 

 

 

 

« zurück

Corona Warn-App kostenlos

Corona Warn-App kostenlos
mit freundlicher Unterstützung von:
HUK
Minkenberg Medien GmbH
Kreissparkasse Heinsberg