Heinsberg Aktuell

Coronavirus: Informationen "Stand 19.1.2021"

corona-5199233_1920.jpg

Meldung vom 19.01.2021

Zur Vermeidung von längeren Wartezeiten wird empfohlen, für Anliegen einen Termin zu vereinbaren. Dies gilt insbesondere für die Bereiche Einwohnermeldeamt, Standesamt, Sozialamt, Wohngeldstelle und Rentenversicherungsangelegenheiten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichen Sie unter den bekannten Rufnummern (auch auf dem Serviceportal der Stadt Heinsberg einsehbar) oder über die Zentrale der Stadt Heinsberg unter der Rufnummer 02452/14-0.

In den Dienststellen der Stadtverwaltung besteht für Besucher/innen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Bitte bringen Sie zu den vereinbarten Terminen einen entsprechenden Schutz mit. Personen, die Erkältungssymptome aufweisen, werden gebeten, ihr Anliegen telefonisch zu erledigen oder durch eine Vertretungsperson erledigen zu lassen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Die Stadtbücherei ist geschlossen.

Aufgrund der aktuellen Vorschriften in der Coronaschutzverordnung bleibt die Stadtbücherei Heinsberg in der Zeit vom 16.12.2020 bis zum 31.1.2021 geschlossen. Die Ausleihe von Medien zur Bearbeitung und Vorbereitung von termingebundenen Prüfungsleistungen ist zulässig. Hierzu wenden Sie sich bitte an die Stadtbücherei:  02452-14 40 31 oder buecherei@heinsberg.de


Das Hallenbad ist geschlossen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.stadtwerke-heinsberg.de.
 

Aktuelle Verordnungen:

Corona Schutzverordnung ab 11.1.2021 (PDF)

Begründung zur Corona-Schutzverordnung (PDF)

Coronareginalverordnung ab 19.1.2021 (PDF)

Begründung zur Coronaregionalverordnung (PDF)

Hygiene- und Infektionsschutzstandards (PDF)

Quarantäneverordnung ab 28.12.2020 (PDF)

Corona-Testverordnung (PDF)

Corona-Einreiseverordnung ab 16.1.2021 (PDF)

Bußgeldkatalog (PDF)

Corona-Betreuungsverordnung ab 11.1.2021 (PDF)

Begründung zur Betreuungsverordnung (PDF)

 

Allgemeinverfügung:

CoronaAV Krankenhäuser/Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen und Besuche (PDF)

 

Notbetreuung:

Antrag auf Notbetreuung eines Kindes während des Ruhens des Unterrichts (PDF)

Tätigkeitsbereich für eine erweiterte Notfallbetreuung (PDF)

 

Bürgertelefon

Aufgrund des hohen Informationsbedarfs hat sich der Kreis Heinsberg entschieden, neben der Hotline des Landes NRW ab sofort auch ein eigenes Bürgertelefon für Informationen zum Coronavirus anzubieten. Unter der Rufnummer 02452-131313 können sich Bürger/innen mit Fragen zur Coronavireninfektion direkt an die Kreisverwaltung Heinsberg wenden. Dieser Dienst ist von Montag bis Freitag von 9 bis 14 Uhr erreichbar.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Wer eine Beratung bezüglich des Coronavirus braucht, fürchtet sich angesteckt zu haben oder seinen Hausarzt telefonisch nicht erreicht, kann sich ab sofort telefonisch an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden. Die Hotline ist erreichbar über die Telefonnummer 116117.

Auf der Homepage des Patientenservices (www.116117.de) finden sich außerdem Antworten zu den häufigsten Fragen zum Thema Coronavirus sowie eine Handlungsempfehlung für möglicher Weise infizierte Personen.

Weitere Informationen und aktuelle Entwicklungen sind auf der Homepage des Kreises Heinsberg unter www.kreis-heinsberg.de abrufbar.

Hier stehen auch u.a. Hinweise für Arbeitgeber von betroffenen Personen zur Verfügung.

Bei Fragen zum Corona-Virus besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich an die Corona-Virus-Hotline des Gesundheitsministeriums NRW unter der Rufnummer 0211/91191001 zu wenden.

 

 


 

« zurück

Corona Warn-App kostenlos

Corona Warn-App kostenlos
mit freundlicher Unterstützung von:
Ratskeller - Stadthalle
Festhalle-Oberbruch
Tenzer